NEWS

Aktuelles

Lungenkrebs Fruehtest Duesseldorf
14Okt, 2015

Lungenkrebs-Frühtest

4x Husten für die Lungenkrebs-Früherkennung: Der Lungenkrebs, von Fachleuten auch Bronchialkarzinom genannt, ist weltweit die am häufigsten zum Tode führende Krebserkrankung. Etwa 90% der Lungenkrebs‑Fälle in Deutschland werden auf den Zigarettenkonsum zurückgeführt. Ein Raucher weist gegenüber einem Nicht‑Raucher ein bis zu 30 mal höheres Krebsrisiko auf. Vor diesem Hintergrund haben Gesundheitsexperten immer wieder eine verbesserte Vorsorge eingefordert. Diese Vorsorge ist jetzt unter dem Namen „Sputum‑Zytologie“ möglich. Das Verfahren beruht auf der Untersuchung von Bronchialschleim (Sputum), der auf Zellveränderungen hin (zytologisch) analysiert wird. Mit dieser Methode können Fachleute Vorstadien und Frühformen des Lungenkrebses oft […]
Weiterlesen ...

22Mrz, 2015

DMP Herzerkrankungen

Das DMP (disease management programm) ist für Patienten mit Herzkranzgefäßverkalkung (KHK)  vorgesehen, um eine qualitätsorientierte und nach Leitlinien strukturierte Behandlung zu gewähr-leisten. Es wird bei bestehendem Bluthochdruck eine Hypertonie- Schulung angeboten. Diese Schulung findet an vier verschiedenen Terminen in der Praxis oder gemeinsam mit Patienten anderer Praxen z.B. in zentralen Einrichtungen statt. In unserer Praxis werden von Frau Dahmen diese Schulungen durchgeführt.
Weiterlesen ...

22Feb, 2015

DMP Diabetes

Patienten mit Diabetes mellitus können sich in unserer Praxis in ein DMP (disease management programm) einschreiben. Es handelt sich dabei um eine strukturierte computergestützte Behandlungs-optimierung mit regelmäßiger Erhebung und Dokumentation der Daten incl. Medikation. Durch Teilnahme des Arztes an Diabetes- Qualitätszirkeln ist eine leitlinienorientierte Behandlung garantiert. In unserer Praxis finden regelmäßig Schulungen für insulinpflichtigen sowie für nicht insulinpflichtigen Diabetes mellitus statt. Es handelt sich um eine strukturierte Ausbildung, die in Kleingruppen von maximal 4 Patienten, in der Regel an 4 Terminen über 1-1,5 Stunden, durchgeführt wird. Schwerpunkt ist eine gesunde und […]
Weiterlesen ...

23Sep, 2014

DMP COPD / Asthma

Viele Menschen leiden an einer chronischen Lungenerkrankung (COPD= chronic obstrutive pulmonary disease) oder an Asthma bronchiale. Deshalb wurden spezielle Programme für Patienten mit diesen “Volkserkrankungen”  ausgearbeitet, die als DMP (disease management programm) bezeichnet werden. Patienten, die sich in diese Programme einschreiben, werden von Ihrer Krankenkasse mit besonderen Informationen versorgt. Wir stellen eine leitliniengestützte Behandlung sicher und berichten quartalsbezogen über Therapie und Vorkommnisse an ein Zentrum. Wir sind und fühlen uns verpflichtet durch regelmäßige Fortbildungen den Behandlungsstandard optimal zu halten. Foto:  © waxart – Fotolia.com
Weiterlesen ...

22Sep, 2014

Infusionstherapie

„Kreativität und Höchstleistung“ Vitamin C      (500 mg) Vitamin B1    (100 mg) Vitamin B6    (100 mg) Vitamin E      (100 mg) Vitamin B12 (1000 µg) Selen                (100 µg) Folsäure          (5 mg) Hochdosierte Vitamininfusionen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und Stärkung des Immun- systems. Es werden 10 Infusionen und  5 Injektionen inklu- sive Medikamenten und Material  angeboten.
Weiterlesen ...

22Sep, 2014

Eigenblutbehandlung

Die Eigenblutbehandlung wird zur Stärkung des Immunsystems bei Abwehrschwäche wie z.B. bei wiederkehrenden Atemwegs- oder Harnwegsinfektionen eingesetzt. Es wird eine kleine definierte Menge Blut venös entnommen, mit immunmodulierenden Substanzen  vermischt und sofort intramuskulär reinjiziert. Diese Behandlung sollte ca. 10 mal (2 wöchentlich) erfolgen.
Weiterlesen ...

21Sep, 2014

Ozon-Sauerstofftherapie

In der Medizin werden verschiedene Eigenschaften des Ozon sinnvoll genutzt. Bakterizide Wirkung Ozon vernichtet Bakterien, z. B. durch Reinigung von schmierig-eiternden Wunden, Furunkeln etc. Fungizide  Wirkung Es  vernichtet  Pilze, z.B.  bei therapieresistenten Pilzinfektionen verschiedener Lokalisation. Viruzide  Wirkung Durch Ozon werden Viren vernichtet. Daher ist der Einsatz bei viralen Infekten, wie etwa auch bei der Hepatitis oder beim Herpes zoster/simplex hocheffektiv. Durchblutungsfördernde Wirkung Grund für den Einsatz bei Durchblutungsstörungen von Gehirn,  Herz und Peripherie, z.B. bei Schwindel oder Tinnitus Schmerzlindernde Wirkung Daher Einsatz in der Rheumatherapie sowie Krebstherapie. Wir bieten eine Kur mit 10 Eigenblutanwendungen.
Weiterlesen ...

21Sep, 2013

Naturheilverfahren

Es werden verschiedene Naturheilverfahren wie Ozontherapie, Akupunktur, homöopathische und pflanzliche Therapien angeboten. Sofern sinnvoll und möglich, werden immer Naturheilstoffe vor chemischen Produkten bevorzugt. Akupunktur hilft bei vielen akuten und chronischen schmerzhaften Erkrankungen der Wirbelsäule und im Bereich der Extremitäten. Gute Erfolge sind zu erreichen bei Pollenallergie sowie wiederkehrenden Erkrankungen der Atemwege. Zsätzlich besteht eine regulierende Wirkung auf das vegetative Nervensystem bei vielfältigen psychosomatischen Erkrankungen. Die Behandlung erfolgt 2-3x wöchentlich. Bis zu 10 Sitzungen je Serie sind sinnvoll. Die Akupunkturbehandlung wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, sie kostet 25,– EUR […]
Weiterlesen ...

22Sep, 2009

Bestrahlungstherapie

Es wird je nach Schmerzlokalisation und erwünschter Tiefenwirkung eine Strahlentherapie im Mikrowellen-Bereich eingesetzt. Dadurch kommt es zu einer Überwärmung und verbesserten Durchblutung im krankhaften Gewebe. Chronisch entzündliche Prozesse sowie muskuläre Verspannungen lassen dadurch besser beeinflussen.
Weiterlesen ...

21Sep, 2009

Ruhe-EKG

Das Ruhe-EKG registriert die elektrischen Aktivitäten  des Herzens von der Körperoberfläche. Die Aktivitäten werden an den Armen und Beinen(=Extremitätenableitungen) und an der Brustwand abgeleitet. Man erhält so zwölf verschiedene Kurven der  elektrischen Herzaktivität. Im Normalfall lassen sich in den Kurven die elektrischen Aktivitäten der beiden  Herzvorhöfe und der beiden Herzkammern darstellen. Im Ruhe-EKG können Veränderungen erkannt werden,   welche durch Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkte, Leitungsver-änderungen, Herzmuskel-Verdickungen und verschiedene Medikamente verursacht werden.
Weiterlesen ...